P O W E R - P A C K S'

-

Health Programme

 

Was wiegt schwerer bzw. ist tragischer

  . . . ein Tier zu erschaffen, das nie 10 kg wiegen wird, aber dafür mit großer Wahrscheinlichkeit ohne Gebrechen älter wird wie 10 Jahre

Oder

. . . ein Tier zu kreieren, das nicht 10 Jahre wird - vielleicht sogar so alt wird, aber chronisch krank sein wird -  oder sogar nur 1 Jahr alt wird, dafür aber die Gene hat um mit einem Jahr vielleicht 10 Kg zu haben . . .

?

 

Für viele Kaufinteressenten der Rasse „Maine Coon“ liegt folgender Wunschgedanke vor:

Extrem groß und extrem lieb – Am besten einen Kater mit diesen Attributen . . .

 

 Das war auch mein Wunsch als ich meinen ersten MC Kater vor über 10 Jahren bestellte (da noch nicht geboren).

 

 4 Jahre nach dem Tod meines geliebten Katers und nach 10 Jahren Zucht gilt für mich heute:

  

KEINE Nachkommen bzw. Einsatz zur Zucht von Tieren mit EINEM der folgenden Merkmale:

 

Bei mir gibt es prinzipiell KEINE Wiederholungsverpaarungen! In Ausnahmefällen wird eine Katze nach mind. 3 Jahren Zuchtpause ein zweites mal Mutter werden dürfen.  Nur wenn sich im ersten Wurf nach 3 Jahren keines der aufgelisteten Merkmale zeigt.

Bei der Katze gilt wie auch beim Menschen, dass sich viele "Erbkrankheiten" erst im mittleren Alter klinisch manifestieren . . . 3-6 Jahre

Betroffene Tiere sterben meist im Alter zwischen 5 - 8 Jahren. Bei "falscher" Behandlung der Symptome oftmals wesentlich früher. Bei sehr guter Pflege werden diese Tiere auch 10 Jahre und älter.

 

Für mich ist das bevorzugte Alter der Zuchtkatze bei erster Eindeckung: 2 Jahre eher 3 - 4 Jahre oder sogar später . . .

Somit ist ersichtlich dass für mich die "Zeit" eines der wichtigsten Instrumente für die Zucht ist, man muss warten können um diese einst so unverwüstliche Rasse vor weiteren Schaden zu bewahren.

Es ist einfach nicht in Ordnung dass die Maine Coon mit 7 Jahren alle Symptome einer gebrechlichen 17 jährigen Hauskatze zeigt . . . wenn sie überhaupt so alt wird . . .

Es ist nicht in Ordnung dass die Pathologen bei der Obduktion einer 7 jährigen Maine Coon meinen "Was wollen Sie eigentlich - das ist doch eh schon ein altes Tier gewesen . . ." !?! 

Das schlimmste für mich ist wenn ich sehe dass Katzen mit System 2-3 Würfe innerhalb eines Jahres bekommen dürfen. Das heißt die ersten Nachkommen sind dann vielleicht gerade 1 Jahr und werden im Normalfall noch keinerlei Symptome von Erbkrankheiten zeigen können.

Von solchen Praktiken hat die Rasse rein gar nichts - für mich ist das somit auch keine Zucht . . .

Davon profitieren vielleicht diese Art von "Züchter" und die später von den Liebhabern zu bezahlenden Tierärzte. . .

Die Tiere zahlen letztendlich mit dem höchsten Preis - den Ihres Lebens!

 

Für mich bedeutet Zucht das geplante verpaaren von Verpaarungspartnern, um der Rasse keinen Schaden zuzufügen und um positives Erbgut zu bewahren und soweit möglich negative Merkmale nicht zur Vermehrung gelangen zu lassen. - Deshalb werden ALLE von mir abgegebenen Tiere auch nur kastriert abgegeben!

Positives Erbgut umfasst u.a. verschiedene Rassespezifische Merkmale, wobei ich nicht die der Mode unterliegenden meine - Für mich steht als solches die Gesundheit und damit die gesunde, beschwerdefreie Langlebigkeit im Vordergrund!

 

Es gibt bei mir KEINEN Einsatz von Hormonen bei potenten Tieren - außer die "Pille" für die Katze um die Rolligkeit zu verhindern.

Bei mir wird auch NICHT PROPHYLAKTISCH mit Medikamenten z.B. der Blutdruck behandelt . . . denn dies würde bedeuten, dass der Züchter davon ausgeht, dass das Tiere krank ist oder krank wird ohne eine solche Behandlung -  Solche Tiere haben in der Zucht NICHTS verloren!

 

Bei mir sind ALLE  WÜRFE und zur Zucht vorgesehenen Tiere der vergangenen 10 Jahre mind. 1 x HCM, Abdomen (inkl. Nieren) und HD getestet.

Tiere die zur Zucht eingesetzt wurden sind natürlich schon öfter getestet worden und werden dies auch weiterhin.

Zum großen Teil ist auch schon bei allen mind. ein Schilddrüsen/Nebenschilddrüsen- Screening bereits erfolgt.

Post mortem ist eine pathologische Untersuchung für mich ein "MUSS" bei Tieren die ihr Erbgut weitergegeben haben bzw. direkt verwandt mit zur Zucht eingesetzten Tieren sind.

 

 

Und - Ja ich weiß warum mein sehr großer und extrem lieber, stoischer Kater viel zu früh und absolut unerwartet mit 7 Jahren gestorben ist  . . 

Und - Ja es ist "erblich" . . . und es gibt keinen "Gentest" dafür . .

Leider ist  oftmals die erste klinische Manifestation der Sekundentod oder verschiedenste Symptome . . .

Leider werden diese Symptome oft von Tierärzten, wie auch Züchtern mit den Worten " Ja das haben die manchmal . . " aus Unwissenheit abgetan . . . oder FALSCH interpretiert . . . und ein Symptom wird als Grundkrankheit behandelt. . . .

 

. . . manche Symptome werden als einmalige Rassespezifische Merkmale bewertet und auch zur Festigung dieser danach selektiert. .

 

Qou vadis Maine Coon?

 

 

 

Danke Luka für die Fragen die ich so nicht gestellt hätte . ..

-

. . Du hast den Raum mit Sonne geflutet -  .Du hast dem Schicksal die Stirn geboten . . Dein unbändiger Stolz . .

Dein Leben war viel zu kurz . .

-

 

 

 Danke Giro für die Antworten, die ich erahnte seit Dein Vater so lautlos ging, aber nie so eindeutig erwartete . . .

-

Stets auf der Schussfahrt des Lebens . . .

 

Das Leben ist nicht fair . . .

 

 

Ich trag' euch bei mir - bis der Vorhang fällt . . .

 

 

 

 

copyright © 2012 Power-Packs' Maine Coon